St. Katharina, Gemeinde in der Pfarre Christus unser Friede, Kohlscheid
http://katharina.kibac.de/geschichte
Bilderfries

Nachrichtenliste

Lesestart - Drei Meilensteine für das Leben

Unsere Bücherei nimmt an der Aktion teil Mehr

Veranstaltungsliste

25.05.2016, 16:00 - 29.06.2016, 18:00

kfd St. Katharina - Veranstaltungen

Veranstaltungen der kfd St. Katharina Mehr

28.05.2016, 17:30 - 29.05.2016, 22:00

Gemeindefest 2016 in St. Barbara

St. Barbara feiert! Mehr

30.05.2016, 20:00 - 22:00

GdG-Rat

Termin der nächsten Sitzung Mehr

06.06.2016, 20:00 - 22:00

Gemeinderat St. Katharina

Sitzungstermin Mehr

11.06.2016, 15:00 - 12.06.2016, 22:00

Traditionelles Kinderfest

Kinderfest auf der Festwiese hinter der Kirche St. Matthias, Berensberg Mehr

18.06.2016, 15:30 - 19.06.2016, 20:00

Gemeindefest St. Katharina

Herzliche Einladung zum Gemeindefest St. Katharina Mehr

19.06.2016, 14:00 - 18:00

Bücher-Flohmarkt der KöB St. Katharina

Flohmarkt auf dem Gemeindefest Mehr

20.06.2016, 16:00 - 18:00

Autorenlesung in der KöB St. Katharina

"Katharina liest ..." Mehr

02.07.2016, 14:00 - 03.07.2016, 22:00

Gemeindefest 2016 in St. Mariä Heimsuchung

St. Mariä Heimsuchung feiert am 02./03.07. 2016 das Gemeindefest Mehr

03.07.2016, 09:30 - 10:00

Familienmesse in St. Katharina

Unterwegs in die großen Ferien Mehr

Kurzinformation zur Geschichte der Pfarre

Die Pfarre besteht seit 1804. Vorher gehörte die große Gemeinde zur Pfarre Richterich, Bistum Lüttich. Zehntherr war das Aachener Marienstift. 1767 hatten die Bewohner ein eigenes Gotteshaus für ihren Ort beantragt, was noch im gleichen Jahr genehmigt wurde. 1785 gab Bischof Constantin Franz (1784-1792) die Erlaubnis, dass in der Kapelle die hl. Messe gefeiert werden dürfe. Am 14. April 1804 wurde Johann Wilhelm Appel als erster Pfarrer eingeführt (gest. 1816).

Die Pfarre gehörte zum Kanton Burtscheid, nach Aufhebung des Bistums Aachen von 1827 an zum Dekanat Burtscheid des Erzbistums Köln; dieses Dekanat wurde am 10. August 1900 in Dekanat Kornelimünster umbenannt, von dem am 10. Dezember 1917 das neue Dekanat Herzogenrath abgetrennt wurde. Der zur Pfarre St. Katharina gehörende Ortsteil Pannesheide wurde 1935 Pfarrvikarie und der Ortsteil Kämpchen 1953 Pfarre.

Als Ersatz für die Kirche aus 1779/82, die schon bald für die Gemeinde nicht mehr reichte, ließ ein 1831 gegründetes Kirchenbaukomitee eine neue Kirche bauen nach Plänen der Gründungsmitglieder, der Grubendirektoren Matthias Joseph Schümmer und Johann Joseph Schümmer. Am 25. November 1838 wurde zum ersten Mal Gottesdienst in der neuen Kirche gefeiert. 1840 mußte sie wegen Schäden durch Kohleabbau geschlossen werden. 1852/53 wurde sie renoviert und restauriert. Am 25. Juni 1868 war die feierliche Kirchweihe.

 
 
 
Fassade St. Katharina

Fassade der Kirche St. Katharina

Vollbild

 
 
 
1903 erhielt die Fassade ihre heutige Gestalt, Plan Prof. Josef Kleesattel, Gestaltung Wilhelm Schmitz, Aachen. 1937 wurde die Kirche renoviert und ausgemalt durch den Kunstmaler Teuwen, Krefeld. Die Kriegsschäden durch Artilleriebeschuß im Oktober 1944 erforderten Reparatur und neue Ausmalung 1952/53 durch Maler Winter, Stolberg. 1974 wurde die Sakristei westlich des Chors als Kapelle eingerichtet. Grundlegende Restaurierung und Renovierung 1974 und 1985.

 
Test